Zum Inhalt springen

Die besten Filme zu Weihnachten – neu auf DVD

Still aus „Top Gun Maverick“: Tom Cruise steht neben einem Flugzeug, in gelbes Sonnenlicht getaucht.
Der coole Tom oder doch lieber ein romantischer Prinz oder die Minions? Finde deine Filme zu Weihnachten.Foto: Paramount Home Entertainment

Von „Top Gun“ bis „Minions“ – auch dieses Jahr gibt es exklusive Boxsets als Filme zu Weihnachten. Wir haben die Highlights gesammelt.

Filme zu Weihnachten gibt’s auch auf DVD. Noch hat das Streaming die gute alte Scheibe nicht verdrängen können. Das gilt insbesondere für Sammlereditionen und Boxen. Denn klar, Filme kann man auch auf Netflix oder Amazon Prime schauen – wenn sie dort zufällig verfügbar sind. Aber zusätzliches Material, Booklets, Poster und allerlei Dinge, die Fan-Herzen höher schlagen lassen, gibt es eben nach wie vor nur zum Anfassen.

Hier findest du ein paar Highlights im Dezember – perfekt, wenn du noch Inspiration für die Weihnachtseinkäufe brauchst.

Geschenk auf Kampfjet-Niveau: „Top Gun – Maverick“

Die Fortsetzung des Tollkühne-Männer-in-ihren-fliegenden-Kisten-Blockbusters von 1986 war Tom Cruise‘ erfolgreichster Film seiner Karriere, mit 1,5 Milliarden US-Dollar Einspielergebnis. Die Super-Edition des Superfilms bietet nun Extras, dass selbst Santa der Sack schwer wird, dazu natürlich den Kampfpilot-Streifen als Blu-ray und als 4K UHD-Disc. Noch mehr? Noch mehr: eine exklusive Superfan Collection mit Dog Tags, einem „Maverick“-Schlüsselanhänger aus Leder, magnetische Abziehbilder, Untersetzer und Fotos.

Christmas Hardcore: Weihnachtsfilme ohne Ende

Weihnachten und Liebe gehören untrennbar zusammen – und das schlägt sich auch filmisch nieder. Aber wie sich für eine Feiertagsromanze entscheiden? Die Weihnachts-Collection von Dolphin schießt aus sämtlichen Kitschkanonen, zum Beispiel: „Christmas with a Crown – Ein Prinz zu Weihnachten“. Darin kehrt Cassie (Lisa Durupt) in ihre Heimatstadt zurück, nur um festzustellen, dass das traditionelle Winterfestival nicht mehr stattfinden soll. Doch ein mysteriöser Fremder könnte helfen …

Onkel Arnie & Tante Grace: „Conan, der Zerstörer“

Filme zu Weihnachten müssen nicht friedlich sein. Für alle, die Heiligabend lieber mit Actionsausen à la „Stirb langsam“ begehen, kommt hier Arnold Schwarzenegger mit Brustmuskeln groß wie Serviertellern als barbarischer „Conan, der Barbar“, der ein juwelenbesetztes Zauberhorn (!) erobern soll. An seiner Seite: Pop-Amazone Grace Jones und noch weitere bunten Gestalten. Auf Blu-ray und DVD als 2-Disc Limited Collector’s Edittion.

Familienkoller à la française: „Monsieur Claude und sein großes Fest“

Nein, Monsieur Claude (Christian Clavier) feiert in dem neuen Teil der erfolgreichen Reihe nicht Weihnachten, sondern ein Familienfest. Trotzdem passt die französische Komödie perfekt zu den Feiertagen, denn innerfamiliäre Spannungen bleiben nun mal auch unter dem Weihnachtsbaum nicht aus. So spritzig, provokant und charmant wie bei der Familie Verneuil wird es allerdings selten.

Gruppenstress à la Tarantino: „Reservoir Dogs“

Schon bei seinem Kinodebüt hat Quentin Tarantino all seine Markenzeichen aufgefahren: spritzige Dialoge, Zeitsprünge, explizite Gewalt – Filme zu Weihnachten dürfen auch brutal sein. Jetzt gibt es den Kultfilm „Reservoir Dogs“ über einen geplatzten Diamantenraub als brandneu restaurierte 4K-Fassung samt Booklet und jeder Menge Bonusmaterial als Limited Collector’s Edition.

Tschaikowski auf dem Sofa: „Marie und der Nussknacker“

„Nussknacker und Mausekönig“ von E. T. A. Hoffmann gehört zu den bekanntesten Weihnachtsmärchen – noch viel bekannter allerdings ist das Ballett von Tschaikowski. Dieser neue Kinderfilm adaptiert Hoffmanns Geschichte neu, doch die unsterbliche Musik ist die gleiche geblieben. Statt teure Ballettkarten und noble Garderobe: Tschaikowski im Pyjama auf dem Sofa!

Good old Movie: „Wer die Nachtigall stört“

Harper Lees Roman ist ein zeitloses Manifest gegen Rassismus und zugleich eine nostalgische Kindheitserinnerung. Als gute, alte Filme zu Weihnachten noch im Fernsehen liefen, war „Wer die Nachtigall stört“ regelmäßig dabei. Schon 1962, zwei Jahre nach seinem Erscheinen, wurde der Roman mit einem kongenialen Gregory Peck als Staatsanwalt Atticus Finch verfilmt. 60 Jahre später gibt es eine Limited Edition der DVD – unter anderem mit einem 44-seitigen Booklet.

Nicht nur Verwandte nerven: „Minions-Box“

Ursprünglich waren die quietschgelben Bananenfans nur als Nebenfiguren gedacht, doch längst haben sie sich selbstständig gemacht. Mittlerweile gibt es bereits fünf Filme, in denen die Minions aus „Ich – Einfach unverbesserlich“ mitspielen. Eine neue Box versammelt nun alle Teile – und sorgt für unverbesserliche Weihnachten.