MUSIK

Gabríel Ólafs: Piano Works

Gabríel Ólafs Piano Works

Den Titeltrack seines Debüt „Absent minded“ hat der Pianist aus Island im Alter von 14 Jahren geschrieben. Da wirkt es schon ein Stück weit absurd, dass er mit „Piano Works“ bereits jetzt einen Beitrag zu der dekonstruktiven Label-Serie von One Little Independent beisteuert. Doch mit „Absent minded“ hat Ólafs gezeigt, dass er einen Blick für Details hat – in seinen zurückgenommenen Kompositionen wie in seinem unpathetischen Spiel.

Inspiration zieht Ólafs seit jeher aus scheinbar nichtigen Momenten, und so verliert er sich auch nicht in Perfektionismus, wenn er seine eigenen Stücke wie „Cyclist Waltz“ oder „Lóa“ neu interpretiert. Gerade, weil er Brüche zulässt wie den stürmischen Wind, der während der Aufnahmen durch die Fenster des Studios in Reykjavik zu hören ist, und diesmal auf jegliche Zusätze seitens der Produktion verzichtet, findet er einmal mehr einen gänzlich neuen Blick auf die Inspirationen, die hinter seinen Stücken stehen.

Piano Works erscheint am 26. Juni bei One Little Independent.