MUSIK

Jerry Granelli Trio: Plays the Music of Vince Guaraldi and Mose Allison

Jerry Granelli Trio Plays the Music of Vince Guaraldi and Mose Allison

Jeder Ami, der sich auch nur ein bisschen für Jazz interessiert, kennt Vince Guaraldi und Mose Allison. Der 1976 verschiedene Guaraldi hat den unvergesslichen Soundtrack zur Zeichentrick-Serie „Peanuts“ geschaffen. Allison, gestorben Ende 2016, hat 1957 die geniale Melodie zu „Parchman Farm“ komponiert (bitte googlen!), und seinen „Young Man Blues“ haben The Who während ihres berühmten „Live At Leeds“-Konzertes zerschreddert. Zwei Pianisten, denen Jerry Granelli lange Jahre ein treuer Begleiter am Drumkit war.

Nun hat Jerry Granelli ein neues Trio mit zwei deutlich jüngeren Musikern: Pianist Jamie Saft und Bassist Brad Jones. Sie widmen sich den bekannten Songs und geben ihnen einen frisch-improvisatorischen Anstrich, durchsetzt von längeren Bass/Drums-Duellen, einem Bossa-Ausflug und ein wenig Soul-Jazz, mit „Christmas Time is here“ als würdigem Finale. Aber vor allem ist dies trocken swingender Blues und Bop, kantig, funky und abenteuerlustig gespielt. Dass Granelli im Dezember 80 wird – geschenkt. Diese Musik kennt kein Alter.

Plays the Music of Vince Guaraldi and Mose Allison erscheint am 26. Juni bei RareNoiseRecords.