MUSIK

Katie Melua: Das kann die Neuauflage von „Album No.8“

Katie Melua am Schreibtisch mit Gitarre
Foto: Rosie Mathieson
  • Katie Melua hat ihre LP „Acoustic Album No. 8“ aus dem Jahr 2020 am Wochenende neu veröffentlicht
  • Die Neuauflage ist als Akustik-Version erschienen
  • Produziert wurde die neue Version des Albums von Katies Bruder Zurab

Bei Katie Melua hat man stets den Eindruck, sie sei schon ewig im Geschäft. Die georgisch-britische Singer-Songwriterin klang auf ihrer letzten Platte, „Album No. 8“ allerdings zart, jung und frisch wie immer. Ihre sanfte Stimme passte auch gut zu den Klängen des Georgian Philharmonic Orchestra, was Fans und auch Kritiker überzeugt hat. Jetzt hat sie das Album neu aufgelegt und von Bruder Zurab eine Akustikversion des Albums produzieren lassen. Und die besticht mit zarten Melodien und noch mehr Feingefühl in Katies Stimme.

Ein Feature mit Simon Goff

Die erste Single-Veröffentlichung „Remind Me To Forget“ (feat. Simon Goff) ist die perfekte Einführung in den Akustik-Longplayer. Katies Stimme wird dabei wunderbar von Bruder Zurabs Gitarrenspiel ergänzt. Dazu passt auch das Geigenspiel von Goff, durch welches sich das Lied auch spürbar vom Original unterscheidet.

Katie hatte den Violinisten schon vor einiger Zeit kontaktiert, weil sie mit ihm zusammenarbeiten wollte: „Ich bin ein großer Fan von Simon Goffs Musik, also habe ich mich mit ihm in Verbindung gesetzt, um ihn zu fragen, ob er Interesse an einer Zusammenarbeit hatte. Es war mir eine absolute Ehre, er hat die filmischste, windigste und erdigste Geige auf ‚Remind Me To Forget‘ gespielt und das macht mich unermesslich stolz.“

Das neue Album „Acoustic Album No. 8“ kann hier bestellt werden. Ein Interview zur Originalversion des Albums gibt es hier.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden