Zum Inhalt springen

„Master of Puppets“: Das haben Metallica „Stranger Things“ zu verdanken

Metallica 2020
Foto: Anton Corbijn

Vor 36 Jahren haben Metallica „Master of Puppets“ veröffentlicht. Jetzt ist der Song erstmals in den Charts – dank „Stranger Things“.

  • Die Serie „Stranger Things“ hat dem Metallica-Track „Master of Puppets“ zu neuem Erfolg verholfen.
  • In der Show spielt die Figur Eddie den Thrash-Metal-Klassiker in einer zentralen Szene.
  • Jetzt hat „Master of Puppets“ erstmals die US-Charts geknackt – 36 Jahre nach Erscheinen.

„Stranger Things“ ist eine Serie, die zu großen Teilen über Nostalgie funktioniert. Nicht nur die epischen Kämpfe gegen übernatürliche Monster gefallen den Fans, sondern auch die vielen Referenzen an die 80er-Jahre, in denen die Show spielt. Das gilt auch für die Musik – und in der aktuellen, vierten Staffel ganz besonders. Schon Kate Bush hat von „Stranger Things“ profitiert: Nachdem ihr Song „Running up that Hill“ von 1985 in der Serie lief, stiegen die Streamingzahlen sprunghaft an.

Nun sind Metallica an der Reihe. Auch ihr Song „Master of Puppets“, erstmals 1986 als Teil des gleichnamigen Albums veröffentlicht, nimmt eine zentrale Rolle im Finale der vierten Staffel ein. Die Figur Eddie Munson spielt ihn auf der E-Gitarre, um so in einer anderen Dimension gegen dämonische Fledermäuse zu kämpfen.

Als Resultat hat es „Master of Puppets“ nun in die Billboard-Charts geschafft – nicht erneut, sondern zum ersten Mal überhaupt. Zwar gilt der Track schon lange als Meilenstein des Thrash-Metal, ist mit seiner Länge von über acht Minuten aber nicht unbedingt klassisches Chartmaterial. Das gilt im Jahr 2022 umso mehr.

Metallica freuen sich entsprechend sehr über den Erfolg. Unter anderem hat die Band ein Video auf TikTok gepostet, wo sie parallel zur Serienszene ihren eigenen Hit spielen. Dazu hat sie in die Beschreibung geschrieben: „Eddie, das ist für dich!“ Dabei waren Metallica – zumindest indirekt – auch an der Szene im Finale beteiligt. Denn wie Pitchfork berichtet, wurde das Gitarrensolo nicht von Eddies Schauspieler Joseph Quinn performt, sondern von Tye Trujillo, dem Sohn des Metallica-Bassisten Robert Trujillo. Auch auf Instagram hatten Metallica die Szene gelobt und sich bei den Duffer-Brüdern, den Erfindern der Serie, bedankt.

@metallica #duet with @netflix Eddie, this is for you! #StrangerThings #StrangerThings4 #MasterOfPuppets #EddieMunson #Netflix ♬ original sound – Netflix

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Metallica (@metallica)