MUSIK

Migos-Frontmann Quavo plante Album mit Pop Smoke

Rapper Pop Smoke Blaue Jacke Sonnenbrille Kette
Foto: Jauris Bardoux

Gerade erst ist das dritte Migos-Album „Culture III“ erschienen – und neben zahlreichen Featuregästen fällt natürlich ein Name besonders auf: Pop Smoke, der vielversprechende Nachwuchsrapper, der im Februar letzten Jahres bei einem Raubüberfall erschossen worden ist. Der verstorbene Rapper taucht, genauso wie der ebenfalls viel zu früh verstorbene Rapper Juice WRLD, zur Zeit wirklich überall auf. Sei es wegen eigener Musik der Rapper, wie die kommende Juice WRLD-EP „The Party never ends“ oder das postum erschienene Debütalbum von Pop Smoke „Shoot for the Stars, aim for the Moon“ – oder eben, weil sie auf den Tracks anderer Musiker*innen featuren.

Der Grund dafür ist simpel: Pop Smoke gehört zu den spannendsten Rappern der Stunde. Quavo, Frontmann des HipHop-Trios Migos, sieht das ähnlich: In einem Interview mit dem Radiosender Real 92.3 aus LA hat der Musiker über seine Freundschaft mit Pop Smoke gesprochen. Dabei hat er auch verraten, dass die beiden vor seinem Tod an einem gemeinsamen Album gearbeitet haben. Nicht nur deswegen war es den Migos besonders wichtig, einen Beitrag von Pop Smoke auf ihrem dritten Album „Culture III“ zu haben.

„Das war wichtig“, sagt Quavo über den Track „Light it up“, auf dem Pop Smoke zu hören ist. „Ich hatte eine Beziehung zu Pop Smoke, wir hatten eine Beziehung zu Pop Smoke, und es war einfach wichtig. Wir hatten so viele gemeinsame Tracks, ich und er waren dabei, ein Album zu machen. Ich hatte einfach das Gefühl, Pop auf das Album packen zu müssen. Ruhe in Frieden, mein Freund Pop, wir haben so viel gute Musik gemacht. Wir vereint auf einem New York Drill Beat, das ist wie Magie.“

Schaut euch das Interview mit Quavo unten auf unserer Seite an. Auf Pop Smokes Debütalbum ist Quavo übrigens auch insgesamt drei Mal zu hören: Auf den Tracks „Aim for the Moon“, „Snitching“ und „West Coast Sh*t“. In Anbetracht der Tatsache, wie produktiv Pop Smoke gewesen ist, scheint es allerdings durchaus möglich, dass es noch mehr bislang unveröffentlichtes Material von ihm und Quavo gibt, dass in der Zukunft noch veröffentlicht werden könnte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von HotNewHipHop® (@hotnewhiphop)

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden