Bücher

Schwerter, Elfen, Drachen und Raumschiffe

Sci-Fi-Highlights des Sommers: Fotos aus „Tales from the Loop“ von Simon Stålenhag
aus: Simon Stålenhag: „Tales from the Loop“ | Fischer Tor

Simon Stålenhag: Tales from the Loop

Fischer Tor, 2020, 128 S., 34 Euro Aus d. Schwed. v. Stefan Pluschkat

Wer sich bei der TV-Serie fragt, woher die starke Bildersprache stammt… hier ist die Antwort. Die Serie geht auf das Buch des Schweden Simon Stålenhag zurück, der sowohl für die Geschichte wie auch die sensationellen Bilder verantwortlich ist. Im Buch steht „The Loop“, eine gigantische, futuristische Forschungsstation in den tiefsten schwedischen Wald. Um diese Station herum schildert Stålenhag verschiedenste Episoden der Angestellten des Loops, ihrer Familien und Freunde. Selten ist die Verbindung zwischen Geschichte und Bildern so stimmig gelungen  – und damit zählt „Tales from the Loop“ zu den SciFi Highlights 2020.

Richard Morgan: Zeitalter der Helden 2 – Imperium

Heyne, 2020, 704 S., 15, 99 Euro

Richard Morgans Fantasysaga um den Schwertkämpfer Ringil Eskiath geht in die zweite Runde. Vordergründig funktioniert die Geschichte als harte Schwertkämpfer-Action, doch ein genauerer Blick offenbart die Vielschichtigkeit des Werkes. Morgan orientiert sich eindeutig an dem Fantasy-Großmeister Michael Moorcock, der mit seinen Romanen um den Ewigen Helden in einem Multiversum dem Genre eine völlig neue Richtung verpasst hat. So sind auch Ringil und seine Begleiter gefangen in ihrer Rolle, die ihnen höhere Mächte in den verschiedenen Dimensionen zugewiesen haben. Geliebt werden sie dafür aber nicht, denn viel zu widerspenstig sind diese Kämpfer. Ein offen schwuler Held passt eben nicht ins Schema. So verbergen sich hinter den Helden dieses Romans äußerst komplexe Charaktere, die diesen Zyklus weit über das Niveau der üblichen Fantasy heben.

Lukas Jüliger: Unfollow

Reproduktion, 2020, 168 S., 18 Euro

Ein geheimnisvoller Junge namens Earthboi behauptet, das Gedächtnis der Evolution in sich zu tragen. Wie eine mystische Greta Thunberg predigt er ein Leben im Einklang mit der Umwelt, und bald hört man seine Botschaft auf dem ganzen Globus. Seine Jünger zieht es in die Wälder, wo sie Algen züchten und grüne Memes posten. Aber wie lange hält diese Idylle? Und kennt Earthboi wirklich die Lösung für die Klimakrise? In unaufgeregten Bildern erzählt Lukas Jüliger von einer Menschheit, die zwischen hochmoderner Technik und dem Ruf der Natur gefangen ist. „Unfollow“ zeigt auf beklemmende Weise: Einfache Antworten gibt es nicht.

Peter F. Hamilton: Verderben – Die Salvation-Saga 2

Piper, 2020, 900 S., 20 Euro Aus d. Engl. v. Wolfgang Thon

Der britische Autor gilt seit seiner „Armageddon“-Serie als große Nummer in der Science Fiction, was er mit seinem neuen Zyklus erneut rechtfertigt. „Salvation“ zählt zu den SciFi Highlights 2020, aber auch hier gilt: Schnelles, einfaches Lesefutter bietet Hamilton seinen Lesern nicht. Der Aufbau der Geschichte ist äußerst komplex, und die technischen Aspekte haben ihren Platz. Dafür wird man mit Space Opera aus dem oberen Regal bedient. Versiert und äußerst originell erzählt Hamilton den dystopischen Kampf der Menschheit gegen eine fremde Alienrasse.

 

League of Legends – Die Reiche von Runeterra

Knaur HC, 2020, 256 S., 24 Euro

Für Fans des erfolgreichen Online-Spiels gibt es einen echten Leckerbissen: Das Begleitbuch zur League of Legends ist Fundgrube für alle, die mehr über die Kulturen und Völker der Welt Runeterra erfahren möchten. Reich bebildert und toll ausgestattet wird hier sogar ein wenig gespoilert, wie die Zukunft des Spieles aussieht.

 

 

John Scalzi: Krieg der Klone – Die Trilogie

Fischer Tor, 2020, 912 S., 18 Euro Aus d. Engl. v. Bernhard Kempen

John Sclazis erster großer Erfolg liegt hier in neuer Aufmachung als Sammelband vor. An seinem 75. Geburtstag nimmt John Perry ein Angebot der Regierung an: Er wird in einen jungen, optimierten Klon transferiert und tritt der Armee bei. Nach kurzer Ausbildung geht es als Kanonenfutter an die Front eines Krieges gegen eine unerbittliche Insektenrasse. Das besondere an dem abgeschlossenen Deal: Wer überlebt, darf seinen jungen Körper behalten …

Pierce Brown: Red Rising – Das dunkle Zeitalter Teil 2

Cross Cult, 2020, 500 S., 14 Euro Aus d. Engl. v. Claudia Kern

Abschluss des 5. Bandes um den Revolutionär Darrow, der schwer an seiner Verantwortung als Herrscher trägt und des Kämpfens so müde ist … In den USA ist die Red Rising-Serie ein Riesenerfolg, bei uns läuft die Reihe leider etwas unter dem Radar. Dabei kann ein Science-Fiction-Fan kaum mehr Spannung, Action und literarischen Anspruch verlangen, auch dieser Band hält das hohe Niveau der Vorgänger und zählt somit zu den SciFi Highlights 2020.

Cixin Liu: Kugelblitz

Heyne, 2020, 544 S., 14, 99 Euro Aus d. Chin. v. Marc Hermann

Cixin Liu ist durch seine „Drei Sonnen“-Trilogie einem internationalem Publikum bekannt geworden. Nun legt er mit „Kugelblitz“ ein neues Werk vor, das erneut an die Grenzen der Physik geht und zu den SciFi Hights 2020 zählt. Der junge Chen wird Zeuge, wie ein Kugelblitz seine Eltern tötet. Fortan widmet er sein Leben komplett der Erforschung dieses Phänomens –  bis er eine bahnbrechende Entdeckung macht.

 

Thomas Wheeler / Frank Miller: Cursed – Die Auserwählte

Fischer Tor, 2020, 470 S., 24 Euro Aus d. Engl. v. Michelle Gyo u. Petra Koob-Pawis

Die bekannte Artus-Sage wird hier aus einem völlig neuen Blickwinkel erzählt: Heldin der Geschichte ist die junge Nimue, die später als Lady vom See ihre eigene Legende schreiben wird. Schnell lesen, bevor die Geschichte als Netflix-Serie im Sommer startet!