Zum Inhalt springen

Slipknot: Trennungsgerüchte? Corey Taylor äußert sich

Pressefoto Slipknot
Foto: Alexander Gay

Was ist dran an den Gerüchten um das Ende von Slipknot? Frontmann Corey Taylor hat sich nun geäußert.

  • Unter Fans gibt es Gerüchte, dass bei Slipknot die Trennung bevorsteht.
  • Ein Grund ist der Titel des neuen Albums „The End, so far“.
  • Jetzt hat sich Frontmann Corey Taylor geäußert: „Nichts verkauft Alben so gut wie Drama“.

Für Ende September hat Metalband Slipknot ihr Album „The End, so far“ angekündigt. Unter Fans hat der Titel der LP für Bedenken gesorgt: Ist das Ende etwa wörtlich zu nehmen? Nachdem sich Trennungsgerüchte gehäuft haben, hat sich Slipknots Frontmann Corey Taylor dazu geäußert. Wie der NME berichtet, hat Taylor etwa bei einem Konzert im Sommer die Gerüchte direkt angesprochen: „Das könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Der Grund, warum der Titel ,The End, so far‘ lautet, ist, dass es das Ende eines Kapitels und der Beginn eines anderen ist.“

Blabbermouth zufolge hat sich Taylor in einer Radiosendung ausführlicher geäußert. Dabei hat der 48-Jährige auch eingestanden, dass die Gerüchte vielleicht gar nicht so schädlich für seine Band sind. „Nichts verkauft Alben so gut wie Drama, sagen wir es mal so“, sagte er. „Sogar, wenn das Drama nicht mal von uns kommt, sondern von den Fans. Zugleich habe ich aber begonnen, den Titel auf der Bühne zu erklären. Es geht darum, dass es das bisherige Ende ist, also das Ende einer Ära und der Beginn der nächsten.“

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden