MUSIK

Bachelor: Doomin’ Sun

Mit „Doomin’ Sun“ veröffentlichen Bachelor ihr Debütalbum.
Foto: Tonja Thielesen

Gleich die ersten Zeilen des Openers „Back of my Head“ verraten, worum es bei Bachelor geht: „I’m your biggest fan/Got your song in my head/And your poster’s above my bed“. Die gegenseitige Wertschätzung war schon seit einigen Jahren da, doch kaum hatten sich die US-Songwriterinnen Melina Duerte alias Jay Som und Ellen Kemper von der Band Palehound endlich mal persönlich kennengelernt, stand auch schon der Plan für das gemeinsame Bandprojekt Bachelor. Zudem mischen Musiker von Big Thief mit, und Duertes Partnerin Annie Truscott von Chastity Belt steuert Streicher-Arrangements bei, doch das Erstaunlichste an diesem Debüt ist, wie selbstverständlich sich ganz heterogene Momente in die Dramaturgie fügen: „Stay in the Car“ erinnert an Klassiker von den Breeders, der folkige Titelsong steht der Intensität einer Adrianne-Lenker-Komposition in nichts nach, und „Anything at all“ jubelt den rumpeligen Indiegitarren immer wieder Disco-Momente unter.

Dazu überzeugen die Texte von Bachelor mit entlarvenden Alltagsbeobachtungen, wie auch der Opener in der zweiten Songhälfte kippt: „You date the beauty queens/I see their bodies in magazines/Sharp jaw size 0 jeans/I skip a meal/I drink some tea.“

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden