FILM

Bridgerton – Staffel 2: Zurück im Haifischbecken Heiratsmarkt

Die Geschichten vom Haifischbecken Heiratsmarkt im vorviktorianischen London gehen in Fortsetzung: Ab heute kann von der Netflix-Serie Bridgerton die Staffel 2 gestreamt werden. Wieder begeben sich Familienmitglieder der Bridgertons auf den Heiratsmarkt, mal mehr, mal weniger freiwillig. Lord Anthony Bridgerton (Jonathan Bailey) sucht eine Frau und gerät schon bald in Verwicklungen. Julia Quinns Romane sind die Basis der Serie, in der nichts auf historischen Fakten beruht, näheres dazu steht schon in unserer Rezension zur ersten Staffel.

Jedoch muss jetzt eine kleine Korrektur kommen: Die damalige Einschätzung, dass Serien wie Bridgerton, „Dickinson“ oder „The Great“ mit ihrem kontrafaktischen Ansatz ihre Themen aufwerten könnten, ist falsch. Eine Serie zum Beispiel gegen die Fakten divers zu besetzen, ist lediglich Ausdruck des heutigen Zeitgeistes, ein künstlerisch durchdachter Ansatz fehlt. Das Haifischbecken Heiratsmarkt wie in Bridgerton bleib bleibt eben nur ein Haifischbecken Heiratsmarkt, und die Serie bleibt eine Kostümserie, die sich nur minimal von den Serien des Brexitiers Julian Fellows abheben: „Downton Abbey“, „Belgravia“, „The Gilded Age“. Im Gegenteil: Letztere erzählen manchmal sogar eine interessante Geschichte über gesellschaftliche Umwälzungen in London nach dem Sieg über Napoleon bei der Schlacht von Waterloo. Shonda Rhimes hingegen verfilmt in Bridgerton freche Frauenzeitschriftengeschichten, dabei kann Rhimes doch auch ganz anders, wie zum Beispiel erst vor wenigen Wochen mit der Serie „Inventing Anna“ über die Hochstaplerin Anna Sorokin: eine spannende, kurzweilige Milieustudie mit perfekt gezeichneten Frauencharakteren, verpackt in eine spannende Geschichte.

Die vielen Fans von Bridgerton aber werden das alles ganz anders sehen: Die Serie mit ihren frechen Sprüchen ist ein voller Erfolg für Netflix, die dritte Staffel bereits bestellt. Aber wer zum Teufel ist Lady Whistledown, wer plaudert da immer aus dem Nähkästchen der High Society?

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden