Zum Inhalt springen

„EBM“ von Editors: Die größte Herausforderung

Cover von Editors: „EBM“

Erneut wagen Editors das Experiment. Aber wer weiß: Vielleicht versteckt sich gerade hier ihr neuer größter Hit.

Mutig waren die Editors schon immer: Was wurden sie etwa als vermeintliche Gitarrenband von Fans und Kritiker:innen für das rein elektronische Album „In this Light and on this Evening“ geschmäht – bis sich schließlich „Papillon“ als ihre bis heute erfolgreichste Single entpuppt hat. Doch für den Industrialrock von „EBM“ haben selbst die experimentierfreudigen Briten mehrere Anläufe gebraucht: Schon beim letzten Studioalbum „Violence“ hatte Benjamin John Power alias Blanck Mass seine Hände im Spiel, nur ist die Band mit einem zweiten Arbeitsschritt und Produzent Leo Abrahams dann eben doch auf Nummer sicher gegangen.

Nun aber ist Blanck Mass gar sechstes Bandmitglied und darf seinen harten und tanzbaren Elektrosound voll einbringen. Natürlich hält Sänger Tom Smith mit Pathos, Falsett und hymnischen Melodien dagegen – dennoch wird dieses siebte Editors-Album für viele Fans die bisher größte Herausforderung sein. Aber wer weiß, vielleicht ist ja sogar ein Song dabei, der den Erfolg von „Papillon“ toppt. Gute Chancen haben die an Depeche Mode erinnernde Single „Kiss“ und „Silence“, eine Ballade mit perfektem Refrain für theatralischen Ausdruckstanz.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden