Livestream

„Music for Hope“: Andrea Bocelli singt am Mailänder Dom

Andrea Bocelli singt am Ostersonntag ein Konzert, das live gestreamt wird.
Foto: Mark Seliger

Der Duomo di Milano, der Mailänder Dom, ist eine der größten und berühmtesten Kirchen der Welt. Aufgrund der Corona-Pandemie sind seine Türen derzeit geschlossen; auch am Ostersonntag findet kein Gottesdienst statt. Dafür gibt es ein einmaliges Alternativprogramm: Der italienische Startenor Andrea Bocelli wird vor den Toren des Doms ein Solokonzert geben, das zugleich auf seinem YouTube-Kanal gestreamt wird.

Der Sänger verkauft mehr Platten als irgendein anderer Tenor; für diese besondere Performance verzichtet er sogar auf eine Gage. Er habe sich sehr über die Einladung der Stadt Mailand und des Doms gefreut, so Bocelli. Es ist nicht die einzige Wohltätigkeitsveranstaltung, an der er in diesem Monat teilnimmt: Am 18. 4. wird Bocelli bei Lady Gagas Benefizkonzert „One World“ auftreten, an der Seite von Paul McCartney und Billie Eilish. Mit dem Onlinekonzert am Ostersonntag will der Tenor eine Botschaft von Liebe, Heilung und Hoffnung verbreiten – dabei ist ihm egal, ob die Zuschauer gläubige Christen sind oder nicht. Über den Stream hofft Bocelli, Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu erreichen. Das Repertoire ist dem Feiertag angemessen: Es handelt sich um allseits beliebte Klassiker der Kirchenmusik, von Bachs „Ave Maria“ bis hin zu „Sancta Maria“ von Pietro Mascagni. Emanuele Vianelli, der Organist des Mailänder Doms, wird Bocelli begleiten.

YouTube überträgt die exklusive Performance des Tenors live ins Internet. Sie beginnt heute, am 12. April, um 19 Uhr deutscher Zeitrechnung, auf Bocellis eigenem Kanalmj

 

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden