Bücher

Dorothee Elmiger gewinnt Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft

Dorothee Elmiger
Foto: Peter Andreas

Die Schweizer Schriftstellerin Dorothee Elmiger hat den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft erhalten. Die Auszeichnung gilt ihrem Buch „Aus der Zuckerfabrik“, das Elmiger im letzten Jahr veröffentlicht hat. Die Autorin wird den Preis, der auf 20 000 Euro dotiert ist, Anfang Oktober 2021 in Berlin überreicht bekommen.

„Mit Dorothee Elmiger wird eine Autorin ausgezeichnet, die mit ihrem Werk ,Aus der Zuckerfabrik‘ eine ganz neue Art der Textproduktion vorführt“, heißt es in der Begründung der Jury. „Der Leser tritt in das Bewusstsein der Schriftstellerin ein, die die Wirklichkeit stets im Lichte ihres jeweiligen Lebensalltags in Kombination mit Erkenntnissen der Literatur, Kunst und Wissenschaft spiegelt. Dorothee Elmigers mutiges Werk harmonisiert auf ideale Weise mit dem Ansinnen des Literaturpreises Text & Sprache, innovative Texte auszuzeichnen, die sich innerhalb fließender Gattungsgrenzen neu erschaffen.“

Auch wir auf kulturnews.de waren sehr überzeugt von „Aus der Zuckerfabrik“. Daher hat das Buch es auch auf Platz 7 der besten Bücher des Jahres 2020 geschafft.

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft verleiht seinen Literaturpreis „Text & Sprache“ an junge Autor*innen, die sich nicht an Genres und Gattungen halten. In diesem Jahr tagt der Kulturkreis bereits zum 70. Mal.

Nichts verpassen! Einfach unseren Buch-Newsletter abonnieren! Anmelden