Zum Inhalt springen

Lizzo tritt wieder vor den Altar

„2 be loved (am I ready)“: Man sieht Lizzo in einem weißen Kleid, sie streckt eine Hand zur Kamera und es regnet auf sie, der Hintergrund ist schwarze, es ist ein schwarz/weiß Bild.
Foto: AB+DM / Atlantic Records

Ist sie bereit? Lizzo geht der Frage im Musikvideo zu „2 be loved (am I ready)“ auf den Grund.

  • In Lizzos neuem Video zu „2 be loved (am I ready)“ ist sie im weißen Hochzeitskleid bei ihrer Trauung zu sehen.
  • Allerdings sprengt sie gleich zu Beginn die Zeremonie und haut ab.
  • Sieh dir das ganze Video weiter unten an.

How am I supposed to love somebody else?/When I don’t like myself“, fragt sich Lizzo im brandneuen Musikvideo zu „2 be loved (am I ready)“ und bricht prompt ihre eigene Hochzeit ab. Während die Musikerin im Text allerdings von einem Mann singt, wartet im Video eine zweite Lizzo auf sie. Klingt vertraut? Möglich, denn schon im Video zu „Truth hurts“ stand Lizzo als Braut am Altar.

Junggesellinnen-Party statt Hochzeit

Während es in „Truth hurts“ allerdings scheint, als würde Lizzo die Hochzeit durchziehen, flieht sie in „2 be loved (am I ready)“ gleich zu Beginn in einem roten Chevrolet Cabrio. Bekommt die Singer-Songwriterin etwa kalte Füße? Auf ihrem Weg trifft Lizzo dann erst einen Mann und später ihre Brautjungfern, mit denen sie in einem silbern glitzernden Zweiteiler ausgelassen feiert und sich weiter fragt: „Am I ready?“

Der Song erschien im Juli auf Lizzos viertem Album „Special“. Den Titel wird die Soul-Queen außerdem bei den diesjährigen MTV Video Music Awards performen, zu denen unter anderem Blackpink, Jack Harlow, J Balvin und Panic! at the Disco eingeladen sind. Zu den Nominierten zählen Harry Styles, Billie Eilish, Doja Cat, Kendrick Lamar und viele mehr.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden