Zum Inhalt springen

Alben der Woche: Diese neuen Releases solltest du nicht verpassen!

Lauv
Nach „How I'm feeling“ und zwei Jahren Pause ist die lettische Ein-Mann-Boyband Lauv zurück.Foto: Lauren Dunn

Wir haben für dich fünf neue Releases, die du diese Woche nicht verpassen solltest – darunter neue Alben von Calvin Harris, Kasabian und Lauv.

Es ist Freitag, und das heißt: endlich neue Alben! Egal ob Top oder Flop, kulturnews verrät dir, welche neuen Releases du diese Woche auf keinen Fall verpassen solltest und warum …

„Nag Champa“ von Agajon

Agajons Cover zu „Nag Champa“ zeigt einen dunklen Hintergrund, auf dem Nag Champa steht.

„Nag Champa“ trieft vor etwas, das in Deutschland nach wie vor rar ist: Vibes. Wir haben das Album bereits gehört und hier eine ausführliche Rezension für dich!

Zu Agajons Homepage

„Could we be more“ von Kokoroko

Kokoroko verbinden in ihrem Afrobeat westafrikanische Rhythmen, funky Psychedelia, Londoner Jazz-Grooves und britischen Hip-Hop der 90er. Kokoroko bedeutet „sei stark“ – das waren wir nun wirklich lange genug: nach drei Jahren ist endlich ihr Debütalbum da!

„Could we be more“ bei Amazon kaufen

„Funk Wav Bounces Vol. 2“ von Calvin Harris

„Funk Wav Bounces Vol. 2“ steht in Sachen Super-Star-Sammlung Teil 1 in nichts nach – insgesamt haben 23 Künstler:innen an dem Album mitgewirkt: mit dabei sind unter anderem 21 Savage, Dua Lipa, Charlie PuthPusha T, Halsey, Offset, 6lack, Pharrell, Jorja SmithSnoop Dogg, Young Thug, Shenseea, Tinashe, Lil Durk, Justin Timberlake, Coi LeRay und Busta Rhymes.

„Funk Wav Bounces Vol. 2“ bei Aamzon kaufen

„All 4 nothing“ von Lauv

Er nennt sich selbst „The One Man Boyband“ – und das leider trifft zu. Lauv reinkarniert besten Radio-Pop, der Nullerjahre. „All 4 nothing“ bedient sich jedoch hier und da etwas funkigeren Grooves, als noch die Vorgängerprojekte des Letten.

„All 4 nothing“ bei Amazon kaufen

„The Alchemist’s Euphoria“ von Kasabian

„Im Gegensatz zu den Vorgängern fühlt sich dieses Album wie ein echtes Gesamtwerk an, bei dem alle Songs zusammengehören. Es beim Mastering in einem Stück zu hören, war ein wunderschöner Moment“, so Frontsänger Pizzorno über das siebte Studioalbum der Briten.

„The Alchemist’s Euphoria“ bei Amazon kaufen

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden